Logo
 

Bleaching Kosten


Wie geht das?

Beim Bleichen werden Zahnverfärbungen nicht mechanisch, sondern durch einen schonenden chemischen Prozess entfernt. Ein Bestandteil der meisten Bleichmittel sind sog. Carbamidperoxide. Sie werden auf den gereinigten Zahn aufgetragen oder in eine an ihre Zähne angepasste Trägerschiene gegeben. Dort verweilt das Mittel eine gewisse Zeit je nach Konzentration. Die Farbstoffe im Inneren des Zahnes zerfallen zu farblosen Molekülen. Man unterscheidet zwischen dem mühsamen und langsamer wirksamen „Homebleaching“ mit Schiene zu Hause und dem „Officebleaching“ direkt in der Zahnarztpraxis.

Wie lange hält das Bleaching an?

Die Beantwortung dieser Frage hängt stark von ihren individuellen Lebensgewohnheiten ab. Rauchen, Tee, Kaffee, Rotwein u.a. beeinflussen die „Haltbarkeit“ des Bleichens. Auch die Qualität und der Erfolg des Bleichvorganges sind nicht vorherzusagen und individuell verschieden.

Ist Bleaching schädlich?

Zahlreiche Studien haben die Wirksamkeit, aber auch die relative Unschädlichkeit des Zahnaufhellungsprozesses bewiesen. Die einzigen, bisher beobachteten Nebenwirkungen sind vorübergehende Überempfindlichkeiten an den Zähnen und Reizungen des Zahnfleisches.