Logo
 

Kiefergelenktherapie Behandlungsablauf


Die Kiefergelenktherapie
ist ein Spezialgebiet der Zahnmedizin

Biss in einen Apfel Wenn der Kiefer Knackgeräusche von sich gibt, wenn es zu Verspannungen im Nackenbereich kommt, ein ausstrahlender Schmerz im Gesicht spürbar ist oder nachts mit den Zähnen geknirscht wird, sollten dringend die Kiefergelenke untersucht werden. In einer sorgfältigen Diagnose untersuchen und vermessen wir Ihren Kiefer und erstellen eine Bewegungssimulation. Als Ergebnis stellen wir oft fest, dass Ober- und Unterkiefer „nicht richtig zueinander passen“, die Zähne also nicht störungsfrei ineinandergreifen.

Bei der sogenannten cranio-mandibulären Dysfunktion (CMD) kommt es unter anderem durch eine Zahnfehlstellung, Zähneknirschen, einseitiges Kauen oder schlechte Zahnprothesen zu einem Verlust der richtigen Bisshöhe. Dadurch wird der Unterkiefer nicht mehr richtig stabilisiert und der Kiefergelenkkopf verlagert sich. Daraus resultieren die für die CMD typischen Kiefergelenkgeräusche.